Cookie Accept
Unsere Webseite verwendet Cookies

Diese Webseite nutzt eigene Cookies und Cookies von Dritten, um Ihnen die bestmögliche Surferfahrung zu garantieren und individuelle Werbemitteilungen zuzusenden. Datenschutz.

OK
MilesAndMore
KOSTENLOSE HOTLINE: 0800 / 72 44 333 (MO-SO 8-22 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0
//www2.kreuzfahrten.de/schiffsreisen/Picture/header/290-0.jpg

Highlights in New York City

12. June 2019  Chiara Lippke 

New York ist eine Stadt voller Once-in-a-lifetime-Attraktionen. Ihr Wahrzeichen ist weltberühmt: die anmutige Lady Liberty, die im Hafen von New York ihre vergoldete Fackel hoch in die Luft reckt.

Die Freiheitsstatue ist das berühmte Wahrzeichen New Yorks.

New York City hat drei Kreuzfahrtterminals: das Manhattan Cruise Terminal, das Brooklyn Cruise Terminal und  das Terminal in Bayonne, New Jersey. Doch egal, wo man anlegt, fast immer führt der erste Weg nach Manhattan. Hier finden sich die berühmtesten  Sehenswürdigkeiten der Stadt und viele lassen sich ganz gut zu Fuß erkunden.

Ein Muss ist der Besuch des Empire State Buildings mit der Aussichtsplattform im 86. Stock. Bei Tageslicht liegt einem die Stadt zu Füßen und nachts glitzert in der Tiefe ein Lichtermeer. Dieses berühmte Gebäude liegt direkt an der eleganten Fifth Avenue zwischen der 33. und 34. Straße, die direkt zum Central Park führt. Unterwegs kommt man zunächst am Rockefeller Center vorbei, das ebenfalls eine tolle Aussichtsplattform, den „Top of the Rock“, bietet. 

Die Aussichtsplattform des Empire State Buildings befindet sich im 86. Stock.  Die Aussicht über die Skyline und den Central Park ist unvergesslich.

Auf der anderen Straßenseite der Fifth Avenue lohnt es sich, einen Blick in St. Patrick's Cathedral zu werfen. Nicht weit entfernt steht das „The Peninsula New York“, ein 1905 erbautes Luxushotel im Beaux-Arts-Stil. Nur ein paar Schritte weiter, direkt hinter dem Trump Tower, liegt jenes Haus, das Audrey Hepburn-Fans bestens kennen. Wer „Frühstück bei Tiffany“ gesehen hat, wird sicher einen Blick auf  die Auslagen dieses berühmten Juweliers werfen wollen. 

Direkt am Hotel The Plaza beginnt der Central Park, den man zum Beispiel mit einer Pferdekutsche oder – deutlich preiswerter –  mit einer Fahrradrikscha erkunden kann. Vorbei geht es an Drehorten aus Hollywoodfilmen sowie prachtvollen Anwesen berühmter Stars. Auch das Hochhaus, vor dem der Ex-Beatle John Lennon am 8. Dezember 1980 erschossen wurde, liegt auf dem Weg. Vom Central Park führt ein Fußmarsch von zehn bis 15 Minuten zum Times Square, ebenfalls ein „must see“ in New York. Er befindet sich an der Kreuzung Broadway und Seventh Avenue. Hier blinkt und glitzert es in allen Farben und Facetten. Tausende von Menschen sind unterwegs, es gibt rund 40 Theater, jede Menge Cafés, Restaurants, Boutiquen und Andenkenläden.

Der Central Park ist das grüne Herz des Big Apple.  Muss man in New York gesehen haben: den bunt leuchtenden Times Square.

Eine ganz andere Welt erwartet New York-Besucher auf dem Gelände des World Trade Center Site. Auf dem Gelände des bei den Terroranschlägen am 11. September 2001 zerstörten World Trade Centers befindet sich der Ground Zero. Am Zaun sind die Ereignisse des 11. September dokumentiert. Seit 2011 gibt es einen Gedenkpavillon und 2012 wurde das "National September 11 Memorial and Museum" eröffnet. Wer sich noch einmal ein richtig tolles Panorama von Manhattan gönnen möchte, besucht hier das One World Observatory mit einer Höhe von symbolischen 1776 Fuß (das Jahr der Unabhängigkeit), umgerechnet 541 Metern.   

Am Ground Zero wird den Opfern des 11. September gedacht.

Wer Museen liebt, hat in New York City die Qual der Wahl. Das größte Museum ist das Metropolitan Museum of Art mit mehr als zwei Millionen Kunstwerken aus der ganzen Welt. Das Guggenheim Museum in der Upper East Side, entworfen vom US-amerikanischen Architekten Frank Lloyd Wright, ist eines der schönsten Gebäude in New York und zeigt Werke der klassischen Moderne. Das MoMA Museum of Modern Art in New York ist ein Muss für alle Liebhaber zeitgenössischer Kunst. Für Meeres-Fans empfiehlt sich das Ocean Odyssey am Times Square

Eine etwas andere Art durch New York zu spazieren, ist eine Tour auf der High Line, einer ehemaligen Güterzugtrasse im Westen Manhattans, die mit Blumen, Büschen  und Gräsern bepflanzt ist, so dass man wie durch einen Park wandert. Ein weiteres Highlight und ein beliebtes Fotomotiv ist die Brooklyn Bridge, die Verbindung zwischen Manhattan und Brooklyn. Man kann zu Fuß über die Brücke gehen und den fantastischen Ausblick auf die Ostseite Manhattans mit Pier 17 und dem East River genießen. Guter Tipp für alle New York Besucher: Der New York City Pass berechtigt zum freien oder vergünstigten Eintritt zu vielen Top-Attraktionen.

Ein Spaziergang über die Brooklyn Bridge lohnt sich schon allein wegen der wunderbaren Aussicht.

Einen Kommentar hinzufügen